fax
 

Das Open-Source-Tool fax wurde gemeinsam vom Onlinemagazin ze.tt und der Agentur Palasthotel entwickelt und mit einer Förderung aus dem Google DNI Fund finanziert. fax soll Redaktionen dabei helfen, die Kommunikation mit ihren Freelancer*innen leichter zu organisieren. Über das Tool können Themenvorschläge eingereicht, diskutiert und schließlich abgegeben werden. 

fax ist seit 2018 verfügbar und bei GitHub verfügbar. Auf dieser Landingpage gibt es weitere Infos zum Tool. Ich habe das Projekt als Head of Development von ze.tt verantwortet.


© Mark Heywinkel 2020. Mit Liebe, Wordpress und Semplice in Berlin gebaut. Impressum & Datenschutz