10. Januar 2015 - Keine Kommentare!

Jouvenir in Hamburg: Ein Abend über Innovationen

Wie gelingt es Journalisten, innovativer zu arbeiten? Das ist die Leitfrage der Jouvenir-Meetups in Hamburg. Ich bin beim zweiten Treffen dabei gewesen.

Da mich mein Master-Studium regelmäßig nach Hamburg führt, habe ich mir vorgenommen, mich häufiger bei Hamburger Medienevents rumzutreiben. Am Donnerstag habe ich nun auch endlich den Anfang gemacht und bei der zweiten Jouvenir-Veranstaltung der wundertollen Carolin Neumann vorbeigeschaut.

Die Leitfrage der Meetups in kleiner, sympathischer Runde lautet: "Wie können Journalisten innovativ sein?". Am Donnerstag waren gut zwanzig Leute zusammengekommen - feste und freie Medienarbeiter_innen aus allen Bereichen -, um sich in der Akademie für Publizistik zu dem Thema auszutauschen. Auf Twitter lässt sich grob nachvollziehen, was bei dem Treffen passiert ist:

Besser ist es natürlich, Interessierte schauen selbst einmal vorbei. Zwar wird es vermutlich keiner Runde gelingen, einen Masterplan zum Innovativ-Sein auszutüfteln. Aber die gemeinsame Diskussion darüber, wie sich Strukturen aufbrechen lassen und Freiräume für Innovationen geschaffen werden können, ist in jedem Fall gewinnbringend. Ich kann Jouvenir nur herzlichst empfehlen. Und ich werde versuchen, beim dritten Event im März wieder mit dabei zu sein. Vielleicht sieht man sich ja.

Veröffentlicht von: Mark in Arbeit & Projekte

Eine Antwort verfassen