24. November 2013 - 1 Kommentar.

„Tatort“: Erinnerungen an Langeoog

Zwei Dingen haben die "Tatort"-Folge "Mord auf Langeoog" geprägt: Die zahlreichen Strickpullis, die Kommissar Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) und sein Buddy Katz (Sebastian Schipper) ständig wie Models in einem C&A-Spot vorführten. Und der Earth Porn, dem die Macher alle paar Szenen frönten. Andauernd gab es in matten Farben Dünen, Strand, Meer und das Watt zu sehen - was bei mir für etliche Déjà-vus sorgte.

Denn: Langeoog ist auch ein wichtiger Schauplatz meines Lebens. Ich bin mehrfach mit der Schule da gewesen. Habe Wattwanderungen und Kutterfahrten mitgemacht. Habe mich beim "Jakob hoch!"-Spielen (verbotener Weise) Stunden lang in den Dünen herumgeschlagen. Habe mit meinen Kumpels nachts in Stockbetten ebenso lange über Mädchen gequatscht. Habe von meinem besten Freund geraten bekommen, mir meine spätere Ex-Freundin aus dem Kopf zu schlagen, weil sie out of my league sei. Habe zum ersten Mal Klammerblues mit ihr getanzt.

Schön war das, diese ganzen Momente vor dem geistigen Auge wieder aufleben zu sehen. Ich hätte nicht gedacht, dass ich das mal schreibe, aber: Danke, "Tatort", habe dich gerne geguckt! Und jetzt möchte ich mehr Strickpulli tragen und vor allem wieder nach Langeoog fahren.

Veröffentlicht von: Mark in Film & Fernsehen

Kommentare

Eine Antwort verfassen