24. August 2013 - 3 Kommentare

Plattendrehen im August 2013 mit: Dads, Sleigh Bells, Kodaline, Dan Croll u. a.

Soundcloud, YouTube, Spotify, Deezer - ich bin natürlich unheimlich dankbar, dass es so viele feine Plattformen zum Musikhören gibt. Dass es auf den Seiten aber nicht sämtliche Songs einer Band gibt, nervt manchmal auch extrem. Zum Beispiel müsste irgendwo am Ende der Compilation die wunderbare Akustikversion von "Kaffee warm" von OK Kid laufen, die gibt's bei Soundcloud aber nicht. Statt der Album-Version von "Dissolve me" sollte besser die viel spannendere KEXP-Akustikversion des Alt-J-Tracks in dem Set spielen. Aber auch da: null Treffer. Komplett zu Spotify oder wieder zu YouTube wechseln? Bringt auch nüscht. Naja, genug First-World-Problems breitgetreten - und nun gehört weiter Musik gehört. Viel Spaß!

Veröffentlicht von: Mark in Plattendrehen

Kommentare

Daniel
24. August 2013 um 18:26

You made my day! Guter Musikgeschmack!

    Mark
    26. August 2013 um 01:03

    Schön, dass dir das Set gefällt, Daniel!

Tilo
24. August 2013 um 19:53

Kodaline – Gabriel (Roy Davis Jr. Cover) ist mein Favorit aus dem Set. Danke dafür, kannte ich noch nicht. Dieses First-World-Problem teile ich mit dir übrigens.

Eine Antwort verfassen