3. März 2013 - Keine Kommentare!

Gnocchi an Champignon-Sauce

gnoccipilze

Ihr braucht: 300 Gramm Champignons, 300 Gramm Gnocchi, eine - inzwischen ja schon fast obligatorische - Charlotte, Kochcreme (zum Beispiel, um mal ein bisschen Werbung zu machen: Cremefine von Rama), ein wenig Butter zum Anbraten, Petersilie und - wie immer - Salz und Pfeffer zum Abschmecken.

Zuerst: hackt ihr die Charlotte klein und schneidet die Pilze in Scheiben. Dann bratet ihr beides in einer Pfanne mit ein bisschen Butter an.

Dann: kommen die Gnocchi ins heiße Wasser, ein wenig kochen lassen, anschließend hinein mit den weichen Goldkerlen in die Pfanne zu den Pilzen. Alles ein bisschen vermengen, dann die Kochcreme dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ein klein bisschen Creme fraiche macht die Angelegenheit noch cremiger.

Finale: Yippie, die Gnocchi sind schön weich und von wunderbarem Champignon-Aroma umflirrt. Jetzt noch ein bisschen Liebe (=Petersilie) darüber - für's Auge, aber auch für den Geschmack. Bon appétit!

Veröffentlicht von: Mark in Leben & Reisen

Eine Antwort verfassen